Meine sonnengelbe Sommer-Playlist

Zu einem schönen Sommer gehört aus meiner Sicht ein persönlicher Soundtrack. Wie viele Sommer in meinem Leben doch mit besonderen Liedern verbunden sind! Da es in vielen der enthaltenen Songs um die Sonne geht, stelle ich die Liste als „sonnengelbe“ Playlist vor.

Neulich schnippelte ich Gemüse und hörte dabei Radio und da kam ein Lied aus dem Jahr 1989: „Oye mi canto“ von Miami Sound Machine. Meine Güte, ich hatte Gloria Estefan schon so lange nicht mehr gehört.

Übrigens: sie ist auch heute noch echt gut bei Stimme, wie ich mich auf Youtube überzeugen konnte.

Allerdings hörte ich beim Schneiden aktiv auf den Text und fand, dass dieser mit einfachen Worten ganz klar und direkt von Dingen erzählte, auf die es ankommt.

Hast Du einen Soundtrack Deiner Sommer? Gibt es Lieder, deren Inhalte Dir besondere hilfreiche Erkenntnisse schenkten? Hast Du ein motivierendes Zitat aus einem Liedtext übernommen?
Hast Du einen Soundtrack Deiner Sommer? Gibt es Lieder, deren Inhalte Dir besondere hilfreiche Erkenntnisse schenkten? Hast Du ein motivierendes Zitat aus einem Liedtext übernommen?

Ich mag ganz besonders folgende Passage:

Take me… only for what I am

You′ve got a right to speak your mind

You’ve gotta take a stand

No one… has the right to say

This is right or that is wrong

It isn′t just one way

Find common ground

Go in between

Things aren’t always what they seem

https://www.songtexte.com/songtext/gloria-estefan-and-miami-sound-machine/oye-mi-canto-73cd762d.html

Jeder hat das Recht, seine Meinung zu äußern und seine Einstellung zu haben. Niemand hat das Recht, dies abzuwerten. Finde das, was verbindet, gehe ins Dazwischen, die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen.

Suche, das, was verbindet.

„Oye mi canto“ fasst das zusammen, worum es in einigen Sitzungen in meiner Praxis geht. Menschen sind über andere unglücklich oder verstehen diese nicht, Gräben und Enttäuschungen scheinen sich zu vertiefen. Wer hat recht, wer nicht?

Oft gibt es kein eindeutiges Ergebnis. Klingt ein wenig unbefriedigend. Das mag spontan so wirken. Doch festzustellen, dass das gegenseitige Akzeptieren von Andersheit oder anderen Einstellungen plötzlich ein friedliches Gefühl bringen kann, verändert dann so vieles.

Schließlich geht es um essentielle Gemeinsamkeiten.

Meine Playlist findet Ihr hier: https://www.youtube.com/playlist?list=PLnedk2IE6ZN2cA3vyj8wlKqgf6mSHhBT1

Sie heißt schlicht „Sommer“. Sie ist ein bunter Mix.

Viel Freude beim Hören dieser Playlist.

Was meinst Du?

Hast Du einen Soundtrack Deiner Sommer? Gibt es Lieder, deren Inhalte Dir besondere hilfreiche Erkenntnisse schenkten? Hast Du ein motivierendes Zitat aus einem Liedtext übernommen?

Erzähl mir gerne davon im Kommentar. Erzähle von Deiner Erfahrung und Inspration und teile diese hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.